Die Anrede .. Du, du oder Sie?

81 Prozent KMUS haben keine Social Media Präsenz

Wie soll ich meine Kunden ansprechen?

Soll ich lieber "Du", "du" oder "Sie" sagen?

Anrede und Unternehmenssprache

sind fester Bestandteil meiner Beratung und dürfen in keinem Social Media Konzept fehlen!

 

Viele Anbieter denken über deren Wahl gar nicht erst nach und kommunizieren "drauf los". Die Folge ist ein steter Wechsel zwischen Du, Sie, Ihr und du und ein inkonstanter Sprachstil, der keine klare Richtung aufweist. 

 

Dies veranlasst mich, dieses Thema erneut aufzugreifen und dafür zu sensibilisieren, dieser Thematik ruhig mal einen Gedanken .. oder auch 2 .. zu widmen. 

 

 

Die Anrede ist wichtig! Sie ist ein Teil dessen, was wir im Online-Marketing "Corporate Wording" nennen. Damit ist der unternehmerische Sprachstil, Deine Unternehmenssprache gemeint. 

 

Hast Du Dir schon mal Gedanken darüber gemacht, welchen Sprachgebrauch Du im Großen und Ganzen gegenüber Kunden, potenziellen Kunden und Internet-Usern wählst? 

 

Genauso wie Du im persönlichen Umgang mit den Menschen einen bestimmten Sprachgebrauch und eine bestimmte Tonart verwendest, solltest Du auch für Deine Aktivitäten in den Online-Medien eine Richtschnur haben, die Du konsequent verfolgst. Das schafft Klarheit, nicht nur bei Deinen Lesern - auch bei Dir!

 

Einfach drauf los schreiben ist indes weniger ratsam .. 

 

 

 

Dein Sprachstil ist Teil Deiner Unternehmensidentität

Finde Deinen eigenen Stil und ziehe ihn konsequent durch!

Als Unternehmer/Unternehmerin kommunizierst Du heutzutage auf vielen verschiedenen Wegen: Website, Social Media, Geschäftsbriefe, Mails, Blog, Newsletter, Messen, Kundengespräche .. 

 

Daher ist es unumgänglich, einen eigenen Kommunikations-Stil zu finden, denn Dein Sprach-Stil bist Du - es spiegelt Deine Unternehmensidentität wieder.

 

Sicher hast Du Dir bei Deinem Logo, Briefkopf usw. auch Gedanken gemacht, wie Du optisch nach außen auftreten willst. Beim Logo ist jedem klar, dass es die Firma widerspiegeln, alles gut zusammen passen, ein einheitliches Bild ergeben und durchgehend angewendet werden soll. Es werden Grafiker beauftragt und viel Zeit und Geld für Logo, Design etc. aufgewendet.

 

Genauso wichtig ist es, einen authentischen Kommunikations-Stil zu finden, der in erster Linie zu Dir, Deinem Business und zu Deiner Zielgruppe passt. 

 

Überlege wohl, was Du übermitteln willst, wie und vor allem bei wem Du ankommen willst und triff dann Deine klare unternehmerische Entscheidung.

 

Dies kann je nach Medium auch abweichen. Während Du auf der Website siezt, persönlich gleich im ersten Gespräch vom Sie zum Du wechselst, kannst Du z. B. in den sozialen Medien ruhig "Du/du" sagen. Das ist absolut ok!

 

Nur bitte, halte Dich daran und wende es konsequent an!

 

 

Welche Anrede nutze ich auf Facebook + Co.?

Du als Standard-Anrede

In den Sozialen Medien wird überwiegend das kleine und/oder das große "Du" gewählt. Auf FacebookInstagram und Twitter ist es Gang und Gäbe zu Dutzen, das "Sie" ist schon eine echte Ausnahme. Selbst die eher "steiferen" Branchen wie Banken, Makler, Steuerberater und Versicherer greifen hier auf das "du" zurück, um den Usern näher zu sein und sich mit ihnen auf eine Ebene zu stellen - sind wir hier doch alle irgendwie persönlicher Natur unterwegs.

 

Auf Snapchat und TikTok ist das "du" schlichtweg selbstredend. Ein "Sie" wäre ein absolutes NoGo, denn die User sind überwiegend unter 20 und haben mit dem Sie nichts am Hut.

 

 

Das "Sie" findest Du (fast) nur noch auf den die Business-Plattformen Xing und LinkedIn , denn dort wird noch immer ganz business-like die konservative Kommunikation bevorzugt. Wobei auch auf LinkedIn inzwischen immer mehr zum "Du" übergegangen wird - was seinen Ursprung sicher auch darin hat, dass viel in englischer Sprache kommuniziert wird - denn dort gibt es, wie wir wissen, KEIN "SIE". 

Hauptsache authentisch & zielgruppenorientiert

Entscheide Dich nicht dafür, womit Du am besten klar kommst ..

sondern überlege auch, wer Deine Leser sind!

 

Selbstverständlich musst Du Dich nicht unbedingt (wie alle) nach dem Standard richten! Aber wie bei allem was wir tun, kommt es nicht immer nur darauf an, wie wir die Dinge sehen, sondern wir sollten auch darauf achten, welche Sprache unsere Leser bevorzugen, denn für sie schreiben wir ja schließlich unsere Posts, Blog-Artikel und Texte auf der Website. 

 

Dennoch soll die Sprache zu Dir passen! 

 

Bist du z.B. jemand, der grundsätzlich erst einmal zum "Sie" greift, wenn er geschäftlich unterwegs ist, dann kriegst Du vielleicht bei jedem geduzten Post Bauchweh .. dann nutze das "Sie"! Aber sei Dir dessen bewusst, dass junge und besonders online affine Menschen das möglicherweise etwas befremdlich finden. 

 

Für jüngere Generationen ist das "Sie" veraltet. Meine Generation (Ü40) hingegen ist mit dem "Sie" im Geschäftsleben aufgewachsen und muss sich erst mal an das lockere Du gewöhnen .. Wichtig ist einfach, dass jeder das wählt, was er für richtig hält!

 

 

Ich oute mich als "DU-Anhänger"

auf meiner Website und in den sozialen Medien

In den sozialen Medien verwende ich das großgeschriebene Du. Warum die Großschreibung? Ich schätze das liegt daran, dass in der früheren deutschen Rechtschreibung die direkte Anrede groß geschrieben wurde. Das steckt mir im Blut, das passiert automatisch und deswegen habe ich das gewählt. Banal, aber ist so ;-)

 

Als ich meine Website erstellte, habe ich mich auch für die Website für das "Du" entschieden. Natürlich habe ich mir das vorher genau überlegt. Und ich weiß auch, dass das etwas ungewöhnlich ist, aber ich wollte das seinerzeit so haben, weil ich fand, es passt besser zu mir und meinem Vorhaben.

 

In der Zwischenzeit wurde ich schon von mehreren Leuten angesprochen, dass das "Du" für eine Website unpassend sei. Es würde Geschäftsleute abschrecken und es wäre doch irgendwie unseriös im Du zu schreiben. Schließlich wird bei uns im Geschäftsleben immer noch gesiezt.

 

Nun ich sehe das etwas anders. Besonders in meiner Branche ist es inzwischen Gang und Gäbe, sich zu duzen. Das ist in keinster Weise Respektlosigkeit, sondern ich möchte mich einfach auf die gleiche Ebene -von Mensch zu Mensch- mit meinen Lesern stellen. Genau so arbeite ich auch. Wenn ich meine Kunden beraten soll, wie sie sich im Web authentisch zeigen und verhalten sollen, erfordert dies, dass ich sie kennen lerne. Das geht mit dem "Du" besser, denn ein "Sie" schafft Distanz und lässt kaum Nähe zu.

 

Interessant und fast schon ein bisschen amüsant ist eine Mail, die ich kürzlich von einer neuen Interessentin über meine Website bekam. Die Mail begann mit folgendem Satz: "Nachdem du mir ja nun quasi schon das "du" auf deiner Webseite angeboten hast, bleiben wir doch einfach dabei. Finde ich seeehr sympathisch :-)"

 

Na siehste .. so falsch kommt das gar nicht an ;-)

 

Wenn Du dieses Thema mal aus Sicht eines Jüngeren beleuchten möchtest, dann kann ich Dir den Artikel "Entschuldigung, seit wann siezen wir uns?" empfehlen.

Herzlichst, Deine Hedda Stroh - Social Media

Folge mir auf Facebook!


Dort erhältst Du täglich Tipps zur Verbesserung Deiner Social Media Performance.

Das könnte Dich auch interessieren:



Hallo! Schön, dass du den Weg zu meinem "Social Media! BLOG" gefunden hast. Ich bin Hedda Stroh, zertifizierte Social Media Managerin. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, dann bitte hier entlang.  Hast Du Fragen? Hier geht´s zum Kontaktformular.

 

Ich hoffe, Dir hat mein Beitrag gefallen! Zum Teilen kannst Du untenstehende Buttons verwenden!

 



Brauchst Du noch mehr Unterstützung zu Facebook + Co. im Business?

  • Ich berate Dich zu allen Themen rund um Social Media Marketing im Business.
  • Von der Analyse Deines Profils über die Erarbeitung einer Marketingstrategie, Zielgruppenbestimmung, Kanalauswahl, Hilfestellung zur Ideen-Findung, Verwendung eines Redaktionsplans bis hin zu Werbeanzeigen und Erfolgsanalysen.
  • Wenn Du überlastet bist, übernehme ich gerne auch das regelmäßige Posten für Dich!
  • Auch eine dauerhafte Beratung ist denkbar - sprich mich an - alles ist möglich :-)
  • Das Erstgespräch ist gratis!