WhatsApp: Änderungen & alternative Messengerdienste

81 Prozent KMUS haben keine Social Media Präsenz

Künftig ein Leben ohne WhatsApp?


WhatsApp ändert ab 08.02.21 seine AGB's und die Welt steht Kopf

Nutzt Du WhatsApp? Dann gehörst Du zu jenem großten Teil der Weltbevölkerung, die sich inzwischen eine Kommunikation ohne den Chat-Riesen gar nicht mehr vorstellen können.

 

Dass WhatsApp seit 2014 zum Facebook Konzern gehört, dürfte uns inzwischen allen bekannt sein. Dass Facebook seinerzeit die Genehmigung der EU nur erhalten hat, mit der Auflage, dass beide Apps unabhängig voneinander bleiben sollen, weiß indes kaum jemand.

 

Und genau darum geht es jetzt schließlich bei der Anpassung der Nutzungsbedingungen von WhatsApp. Zum 8. Februar 2021 werden diese angepasst. Und Teil der Nutzungsbedingungen ist der Datenaustausch mit Facebook.

 

Wer den neuen Nutzungsbestimmungen zustimmt, kann den beliebten Messengerdienst weiter nutzen. Wer ablehnt, kann nur noch seinen Account löschen, weil die App ohne Zustimmung unbrauchbar wird. 

 

Was bedeutet das für den WhatsApp-Nutzer?

Stand 2016 bis heute hat jeder User eine Opt-Out Möglichkeit, womit jeder User selbst entscheiden darf bzw. durfte, ob seine persönliche Daten an Facebook zu Werbezwecken oder zur Verbesserung von Produkten weitergegeben werden können oder nicht. 

 

Mit Zustimmung zu den neuen Nutzungsbedingungen fällt diese "Kann"-Option weg. Sprich, der Datenaustausch mit Facebook kann ohne weitere Zustimmung des Users stattfinden.  

 

Jetzt kommt das große ABER:

 

Das gilt für alle - außer die EU und Großbritannien.

In Europa bleibt vorerst alles beim Alten.

 

WhatsApp trennt offenbar seine Datenschutzbestimmungen in "Europa" und dem "Rest der Welt" auf.  Nur User außerhalb Europas könnten möglicherweise bald Werbung im beliebten Messenger sehen. In Europa ist Facebook an seine Auflage gegenüber der EU bzw. dem Kartellamt gebunden, WhatsApp und Facebook unabhängig voneinander zu belassen. 

 

Im Übrigen stellt WhatsApp selbst klar: 

"Wir möchten deutlich herausstellen, dass die Aktualisierung der Richtlinie absolut keine Auswirkungen auf deine Privatsphäre hinsichtlich deiner Nachrichten an Freunde oder Familie hat. Stattdessen enthält diese Aktualisierung Änderungen, die sich auf Nachrichten über WhatsApp an Unternehmen beziehen. Diese Funktionen sind für dich optional. Die Änderungen erhöhen die Transparenz dazu, wie wir Daten erfassen und verwenden."

Quelle: WhatsApp https://faq.whatsapp.com/general/security-and-privacy/answering-your-questions-about-whatsapps-privacy-policy

Muss ich den WhatsApp Bedingungen trotzdem zustimmen?

Antwort: JA - Du musst zustimmen, sonst funktioniert die App nicht mehr!

 

Auch wenn sich auf den ersten Blick keine Änderungen für WhatsApp-User in Europa und Großbritannien ergeben, müssen WhatsApp-Nutzer den angepassten Datenschutzbestimmungen trotzdem zustimmen, um die App weiter nutzen zu können.

 

Derzeit lässt sich das Pop-up noch Klick verbannen. Du hast noch bis 8. Februar Zeit, Dich zu entscheiden, ob Du WhatsApp auch darüber hinaus noch nutzen möchtest.

 

So oder so .. viele haben dies zum Anlass genommen und WhatsApp boykottiert. Sie wandern ab zu den anderen Messengerdiensten, allen voran Threema, Telegram oder Signal.

 

 

Welche Apps stehen ganz vorne, sind sie vertrauenswürdig?

Wie wird die Privatsphäre geschützt, sind die Daten verschlüsselt?

Drei Alternativ-Messenger sind zur Zeit im Gespräch: Signal, Threema und Telegram. Die Anwendung ist bei allen drei Chat-Diensten ähnlich intuitiv. Zu vergleichen, wie die Apps hinter den Kulissen arbeiten, wie sie mit unseren Daten umgehen, kann uns als Anwender leicht überfordern. Nicht selten verlassen wir uns darauf, was unsere Kontakte und Freunde tun. 

 

Ich finde es sehr hilfreich, sich einmal mit den Einzelheiten zu befassen. Wenn schon ein Wechsel, dann mit einem guten Gefühl! 

Ich habe Dir hier aus vertrauenswürdigen Quellen einige Infos zusammengestellt, die Dir einen möglichen Wechsel erleichtern bzw. Dir einen guten Überblick geben.

 

Eine gute Übersicht liefert, wie ich finde, der Dienst-Anbieter THREEMA. Auch wenn sie zunächst 'parteiisch' erscheint, so wird in vielen weiteren Artikeln, das Ergebnis bestätigt, dass Threema -was die Privatsphäre und den Datenschutz angeht- als derzeit sicherster Chat-Dienst gilt.

Quelle: https://threema.ch/de/messenger-vergleich
Quelle: https://threema.ch/de/messenger-vergleich

 

Auch die Verbraucherzentrale NRW. e.V. beschäftigt sich in einem ganz aktuellen Artikel ausführlich mit dem Thema WhatsApp-Alternativen und bietet ebenfalls eine sehr interessante und weit ausführlichere Übersicht aller gängigen Messengerdienste:   

 

Quelle: Verbraucherzentrale NRW e.V. https://www.verbraucherzentrale.de/
Quelle: Verbraucherzentrale NRW e.V. https://www.verbraucherzentrale.de/
Quelle: Verbraucherzentrale NRW e.V. https://www.verbraucherzentrale.de/
Quelle: Verbraucherzentrale NRW e.V. https://www.verbraucherzentrale.de/

Du willst noch tiefer einsteigen und mehr über die Apps und deren Funktionen wissen? Dann empfehle ich Dir diesen Artikel von t3n

FAZIT:

 

Die Änderungen bei WhatsApp sind für Nutzer innerhalb der EU so minimal, dass sie kaum oder nur wenige Folgen haben sollten. Somit müsstest Du -aus meiner Sicht- WhatsApp nicht zwingend von Deinem Smartphone verbannen. Besonders dann nicht, wenn Du WhatsApp als Hauptquelle nutzt, um mit Freunden und Familienangehörigen zu schreiben.

 

Steht die Sicherheit Deiner Daten an erster Stelle und Du willst wechseln?

Dann schaue Dir den obigen Vergleich und die Apps genauer an.

 

Aus meiner Sicht ist aktuell THREEMA die beste Wahl.

In diesem Sinne,  #BeSocialOnlineOffline

 

 

Deine Hedda,

Social Media Beraterin mit ❤

 


Komm doch in meine Facebook-Gruppe! Dort gebe ich regelmäßig Tipps und Infos zum Thema Social Media! 

 

 

Mehr Infos zu verschiedenen Social-Media-Themen findest Du auch auf meiner Facebook Seite und hier in meinem Blog

 

 

Folge mir auf Facebook!


Dort erhältst Du täglich Tipps zur Verbesserung Deiner Social Media Performance.

Das könnte Dich auch interessieren:



Hallo! Schön, dass du den Weg zu meinem "Social Media! BLOG" gefunden hast. Ich hoffe, Dir hat mein Beitrag gefallen!

 

Ich bin Hedda Stroh, zertifizierte Social Media Managerin und Social Media & Website-Beraterin.

Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, dann bitte hier entlang.  Hast Du Fragen? Hier geht´s zum Kontaktformular



Folge mir!

 

Facebook-Seite

 

Facebook-Gruppe

 

Instagram

 

LinkedIn



Brauchst Du noch mehr Unterstützung zu Facebook + Co. im Business?

  • Ich berate Dich zu allen Themen rund um Social Media Marketing im Business.
  • Von der Analyse Deines Profils über die Erarbeitung einer Marketingstrategie, Zielgruppenbestimmung, Kanalauswahl, Hilfestellung zur Ideen-Findung, Verwendung eines Redaktionsplans bis hin zu Werbeanzeigen und Erfolgsanalysen.
  • Wenn Du überlastet bist, übernehme ich gerne auch das regelmäßige Posten für Dich!
  • Auch eine dauerhafte Beratung ist denkbar - sprich mich an - alles ist möglich :-)
  • Das Erstgespräch ist gratis!