Facebook-Business-Seite ➡ Tipp 1: Seitenname & Benutzername

Im Laufe der Zeit habe ich schon einige Facebook-Seiten analysiert. Hierbei ist mir aufgefallen, dass besonders Seiten von Einzel- und Kleinunternehmern immer wieder ähnliche Schwachstellen in der Einrichtung aufweisen. Einzeln betrachtet könnte man meinen, es seien Banalitäten - dennoch ist eine gut angelegte Seite sowohl für den ersten Eindruck als auch für die Reichweite einer Seite verantwortlich.

  • Bist Du zufrieden mit Deiner Business-Seite?
  • Hast Du an alles gedacht?
  • Macht sie einen guten Eindruck auf die Nutzer?
  • Willst Du die Performance Deiner Seite optimieren?

Wir bringen zusammen Deine Facebook-Seite auf Vordermann!

 

Du erhältst jeden Dienstag einen hilfreichen Tipp, um Deine Seiten-Performance zu verbessern. Die Tipps kannst Du selbst mit geringem Zeitaufwand & spielend leicht umsetzen.

 

Wir beginnen mit:

TIPP Nr. 1 - Seitenname und Benutzername

SEITENNAME

 

Der #Seitenname (im Screenshot unten gelb markiert) ist, neben Deinem Profilbild, das Erste, was ein Nutzer von Dir sieht. Mit einer guten und mit Bedacht gewählten Namenswahl wird die Seite später besser gefunden und vor allem wiedererkannt. 

 

  • Versuche, Deinen Seitennamen so zu wählen, dass er Dich bzw. Dein Business beschreibt.

  • Wenn Dein Business eng mit Deinem Namen verbunden ist, versuche eine Kombination aus beiden zu finden.

  • Auch wenn Deine Seite schon länger besteht, kannst Du den Namen nachträglich ändern.

  • Solltest Du jedoch bereits über eine ansehnliche und aktive Fanzahl verfügen, ist eine Veränderung nicht mehr ratsam, es sei denn Du informierst Deine Fans, die Dich sonst unter Umständen nicht mehr finden.

  • Um den Seitenname zu ändern klickst Du einfach auf Info und neben Deinem Seitennamen auf Bearbeiten. Gib einen neuen Namen für deine Seite ein und klicke auf Weiter. Klick auf Änderung beantragen.

  • ACHTUNG: Facebook hat für die Erstellung eines Seitennamens Richtlinien erstellt, an die Du Dich halten solltest. Klicke hier für die Facebook-Richtline

BENUTZERNAME

 

Der #Benutzername (grün markiert) wird leider allzu oft vergessen. Dabei ist er z.B. für das Vertaggen (Erwähnen) Deiner Seite durchaus von Bedeutung. Außerdem personalisierst Du durch den Benutzernamen Deine Facebook-URL, indem die vorher da gewesene “Nummer” durch den Benutzernamen ersetzt wird. Dadurch wirkt die Seite gleich seriöser.

  • Der Benutzername wird ohne Leerzeichen und ohne Sonderzeichen angelegt und enthält ein @ davor.

  • Nutzer haben so die Möglichkeit, Deine Seite mit @xySeite zu erwähnen und in ihren eigenen Beiträgen zu verlinken.

  • Den Namen bildest Du idealerweise aus einer logischen Abkürzung Deines Seitennamens.

  • Um den Benutzernamen anzulegen, gehst Du einfach auf Deine Facebook-Seite, klickst links in den Tabs auf Info und dann auf Benutzername bearbeiten.

  • Bitte beachte auch hier, dass Facebook spezielle Richtlinien geschaffen hat, an die Du dich halten solltest:  Klicke hier für die Facebook-Richtlinie

Folge mir auf Facebook!


Dort erhältst Du täglich Tipps zur Verbesserung Deiner Social Media Performance.


Brauchst Du noch mehr Unterstützung zu Facebook + Co. im Business?

  • Ich berate Dich zu allen Themen rund um Social Media Marketing im Business.
  • Von der Analyse Deines Profils über die Erarbeitung einer Marketingstrategie, Zielgruppenbestimmung, Kanalauswahl, Hilfestellung zur Ideen-Findung, Verwendung eines Redaktionsplans bis hin zu Werbeanzeigen und Erfolgsanalysen.
  • Wenn Du überlastet bist, übernehme ich gerne auch das regelmäßige Posten für Dich!
  • Auch eine dauerhafte Beratung ist denkbar - sprich mich an - alles ist möglich :-)
  • Das Erstgespräch ist gratis!

Wenn Du Deine Website auch mit Jimdo! erstellen möchtest, kannst Du dies hier tun. 

(Bei dem Link handelt es sich um einen Affliliate-Link, falls Du darüber eine Bestellung vornimmst, erhalte ich eine kleine Provision - für Dich ändert sich am Preis nichts.) 

Jimdo